Suche
Suche Menü

Mindset & Resilienz

Trainings&Coachings in KölnMindset und Resilienz sind zwei Wörter, über die derzeit viel gesprochen wird. Beide haben viel mit unserer Persönlichkeitsstruktur zu tun, damit ob das Glas halbvoll oder halbleer ist und damit, wie wir mit all dem Change, der Digitialisierung und Newwork im Allgemeinen umgehen.

Mindset

Es gibt kein richtiges oder falsches Mindset. Mindset bezeichnet die Summe der Werte, Einstellungen, Denkweisen, die uns handeln lassen. Manche Aspekte sind relativ beweglich, andere sind uralt, festgefahren und nur mit viel Mühe zu verändern.  Manche Teile unseres Mindsets helfen uns und erleichtern uns das Leben, andere legen uns Steine in den Weg oder sorgen dafür, dass wir immer wieder gegen die gleiche Wand laufen. Ja. Wir können das Mindset ändern. Aber immer nur das eigene, nie das eines anderen.

Resilienz

Resilienz ist so etwas wie unser psychosoziales Immunsystem. Resiliente Menschen werden weniger krank, sind motivierter, leistungsfähiger und kommen mit Schicksalsschlägen und Krisen besser zurecht. Resiliente Menschen können besser führen, sich selbst und andere. Resilienz ist kein absoluter Wert. Es ist ein bisschen wie beim Sport: Es gibt mehr oder weniger Talent, ja. Aber am Ende ist es das Training, was stärkt.

Angebote von gesprächswert, die auf das Mindset einwirken, die kommunikativen Skills in einer digitalen und diversen Welt verbessern und die Resilienz stärken.

Resilienztraining – Mehr Gelassenheit heißt weniger Stress

Resilienztraining ist eine Reise zum eigenen Selbst. Verlassen Sie Ihre Komfortzone und gehen Sie auf Schatzsuche zu Ihrem individuellen Schatz. Gehen Sie los und lernen Sie sich kennen, ihre Handlungsmuster verstehen und lernen Sie Techniken und Möglichkeiten, wie Sie eingefahrene Wege verlassen und neue Handlungsmöglichkeiten ausprobieren können.

Der Nutzen für Teilnehmende

  • mehr Konfliktfähigkeit
  • effizientere Kommunikation
  • bessere Atmosphäre
  • mehr Motivation
  • mehr Klarheit
  • mehr Energie
  • mehr Gelassenheit
  • mehr innere Kraft
  • mehr Selbstbewusstsein
  • Burnoutprävention
  • mehr Work-Life-Balance

Der Nutzen für Arbeitgeber

  • weniger Fluktuation
  • weniger Fehltage
  • mehr Motivation
  • mehr Konfliktfähigkeit
  • bessere Feedbackkultur
  • effizientere Kommunikation
  • bessere Arbeitsergebnisse
  • bessere Atmosphäre
  • Burnoutprävention
  • mehr Work-Life-Balance
  • Leistungspunkt für HR Branding

Haben Sie Lust, Ihren Handlungsmustern und Stressfaktoren auf den Grund zu gehen und Wege für mehr Zufriedenheit und Gelassenheit zu finden?

Ja, ich interssiere mich für das Resilienztraining.
Interkulturelle Kompetenz trainieren - Mit Missverständnissen umgehen

Es gibt sehr unterschiedliche Formen interkulturellen Trainings. Dieses richtet sich alle, die in interprofessionell, international oder anderweitig vielfältigen Teams zusammenarbeiten. In dem Seminar lernen Sie Ihre eigene soziokulturelle Prägung besser kennen und entwickeln Techniken, unbewusste Regeln, denen Sie folgen, wahrzunehmen, bewusst zu machen und zu reflektieren. Sie erfahren, wie unser Gehirn Vorurteile produziert, welchen Nutzen sie bringen und wie Sie schädliche Vorurteile abbauen können. Außerdem bekommen Sie Techniken an die Hand, konstruktiv mit Missverständnissen in der Kommunikation umzugehen.

  • Sie wünschen eine Inhouse-Schulung? Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch.
  • Sie wollen an einem offenen Termin in meinen Seminarräumen in Köln teilnehmen? Dann tragen Sie sich hier auf die Interessentenliste ein und ich schreibe Ihnen, sobald ich einen offenen Termin habe.

Bitte schreiben Sie mir in der E-Mail, was Sie wünschen.

Ja, ich interssiere mich für das Interkulturelle Training.

Training und Coaching bei gesprächswert

Meine Rolle als Coach oder Trainerin ist es, Sie bei dem Blick in den Spiegel zu begleiten und liebevoll auch die Stellen zu betrachten, bei denen Sie bisher lieber nicht so genau hinsehen. Denn dort schlummert meist riesiges Potenzial, um die eigene Zufriedenheit und Handlungskompetenz zu verbessern.

Trainings und Coachings gibt es als Inhouse-Training oder in meinen Räumen in Köln, einzeln oder als Gruppencoaching.

Das sagen Leute, die bei meinen Trainings oder Coachings waren

Exzellentes Training, viele praktische Übungen, die helfen, sich in realen Situationen zu entwickeln. Sehr empfehlenswert.

Führungskraft, Bankensektor

Weil ich sowohl beruflich viel zu Resilienz recherchiere als auch insgesamt widerstandsfähiger werden wollte, buchte ich Sigi Liebs Resilienztraining und erlebte ein Coaching der besonderen Art. In einem intensiven Wochenende durfte ich sowohl Glaubenssätze als auch (berufliche wie private) Beziehungen hinterfragen und in vielseitigen Übungen jede Menge Fachwissen und Inspiration sammeln. So mancher Knoten löste sich, Zusammenhänge wurden klarer und ich fühle mich tatsächlich gut gewappnet für die nächste Phase, in der entweder viele Aufträge gleichzeitig eintreffen oder aber unerwartet Flaute herrscht. Auch wirkt das Resilienztraining nach: Ich habe seitdem einige Prozesse neu strukturiert, Wünsche klarer als bisher kommuniziert und an Konzentrationsfähigkeit gewonnen. Sigi Lieb als Coach und Sparringspartner empfehle ich uneingeschränkt weiter.

Es ist, wie über eine wackelige Brücke zu gehen und da ist einer, der einem dabei hilft.

Erzieherin

Ich habe mich nicht bewertet gefühlt. Dadurch konnte ich mich besser öffnen.

Geschäftsführerin

Der Workshop von Sigi Lieb bringt mit einfachen, aber effizienten Mitteln die eigenen Denkmuster ins Schwingen. Der konzentrierte Austausch in kleiner Runde ist auch anstrengend, macht aber gerade deshalb Mut, die Begegnung mit dem (zunächst) fremden Gegenüber im interkulturellen Ehrenamt als stets produktive Herausforderung zu gestalten.

Dr. Roberto di Bella

1.000 Dank für dein tolles Seminar. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht - und mich sehr zum Nachdenken angeregt.

Dagmar da Silveira Macedo

Vielen herzlichen Dank für Deinen tollen, interessanten, hoch informativen und unterhaltsamen Fortbildungsvortrag am Samstag den 29. Okt. Er war sehr umfassend, effizient, mit vielen praxisrelevanten und interessanten Beispielen aus dem Berufsalltag. Ich habe sehr viele positive Anregungen und neue Erfahrungen sammeln und mitnehmen können und werde hoffentlich das eine oder das andere Beispiel bei meinem Kultur- und Geschichtsunterricht anwenden können. Auch die lebhaften Diskussionen und die vielen Fragen im Anschluss zeigen, auf wie viel Interesse und Relevanz das Workshop-Thema zurzeit stößt. Dank auch für die tolle Verpflegung bzw. leckeren Imbiss und ich werde mit Sicherheit die Fortbildung an alle Kollegen und Kolleginnen weiterempfehlen. In diesem Sinne freue ich mich auf eine gute Zusammenarbeit und gemeinsames Gestalten in der Zukunft, für eine sichere, friedliche, gerechte, menschliche und tolerante Welt.

Danke noch für das tolle Seminar, ich habe sehr viel mitnehmen können und werde auch am 19.11 wieder teilnehmen.‎

Stavroula Gargani

"Angenehme, inspirierende Atmosphäre, gute Infos und genug Raum, sich auszusprechen und auszutauschen."

Barbara Hauck

"Das Seminar war eine Reise durch einen Ozean von Informationen, Aspekten, Impulsen und Fragen. Das Fazit lautet: Es gibt keine Patentrezepte. Man muss viel fragen und überlegen."

Joachim Steinigeweg

"Das war genau die richtige Mischung aus Wissen, Anregung und Austausch. Am nachhaltigsten beeindruckt haben mich die vielen Aha-Effekte - großartig für meine ehrenamtliche Arbeit in der Flüchtlingshilfe."

Biggi Mestmäcker

"Ich habe den Workshop als sehr bereichernd erlebt, vor allem durch die praktischen Übungen bekam man ansatzweise eine Ahnung, wie schnell Missverständnisse sich 'verbreiten'."

Marlene Klement

"Vielen Dank nochmal für den Workshop, der mir sehr gut gefallen hat und mir weiterhilft im Hinblick auf das Ehrenamt."

Georg Kölzer

"Der Workshop von Sigi Lieb hat mir eindrücklich klargemacht, wie wichtig es ist, Stereotype immer wieder zu hinterfragen. Und dass bei allen Missverständnissen nur eins wirklich hilft: Fragen, fragen, fragen und ins Gespräch kommen!"

Bildquelle: geralt, pixabay