Suche
Suche Menü

Resilienz stärken: Kraft für stürmische Zeiten

Resilienz stärken - Kraft für stürmische Zeiten

Was hilft dem Windrad, dem Sturm standzuhalten? Wieso kann es die Energie des Windes aufnehmen und nutzen?

Wenn Resilienz so etwas ist, wie die psychosoziale Immunabwehr, dann bedeutet Resilienz stärken, die eigenen Abwehrkräfte gegen die Widrigkeiten des Lebens zu aktivieren. Resilienz schützt nicht vor Schicksalsschlägen oder Krisen. Die gehören zum Leben wie Erkältungsviren zum Winter. Aber resiliente Menschen kommen besser damit zurecht. Sie stehen schneller wieder auf, erholen sich und blicken positiv nach vorne.

Resilienz kann man trainieren

Mit Resilienz ist es, wie mit dem Sport oder der gesunden Ernährung. Natürlich bringt jeder Mensch eine Konstitution mit, die ihn empfänglicher macht oder robuster. Aber das Talent alleine ist kein Wert an sich. Es muss auch eingesetzt und trainiert werden.

Und wie im Sport aus ehemals vermeintlich unsportlichen Menschen, wahre Talente werden, so können sich ehemalige Sportskanonen  zu schlaffen Couchpotatoes wandeln.

So ähnlich ist es auch mit der Resilienz. Es gibt jeden Tag 1.001 Gelegenheiten, den eigenen Umgang mit sich, dem Leben und Anderen zu reflektieren und die eigene Resilienz zu trainieren und zu stärken.

Die sieben Säulen der Resilienz

Bleibt die Frage: Was genau soll denn diese ominöse Resilienz sein? Wie entsteht sie? Woraus setzt sie sich zusammen? In der Literatur ist meist von sieben Säulen der Resilienz die Rede oder von sieben Resilienzfaktoren. Was ist damit gemeint?

  1. Der Glaube an die eigene Kraft, auch Selbstwirksamkeit genannt, ist ein wichtiger Resilienzfaktor. Denn wenn ich glaube, etwas bewirken also verändern zu können, fällt es mir leichter, die Opferrolle zu verlassen und Ohnmacht in Macht zu verwandeln.
  2. Die Akzeptanz dessen, was ist, ist die Voraussetzung, es ändern zu können. Das hat mal eine sehr kluge Frau zu mir gesagt und damit einen weiteren wichtigen Resilienzfaktor beschrieben. Denn erst dann, wenn ich akzeptiere, was ist, kann ich die Realität und das Jetzt wirklich analysieren und schließlich verändern.
  3. Der Blick auf das Problem ändert nichts. Der Blick auf die Lösung setzt Energien und Ideen frei. Wem nützt es schon, dauernd den Schuldigen oder die Schuldige zu suchen oder rückwärtsgewandt „hätte, hätte, Fahrradkette“ zu spielen? Deswegen ist die Lösungsorientierung ein wichtiger Resilienzfaktor.
  4. Hilfreich ist dabei eine positive Vorstellung von der Zukunft, dass sich alles zum Guten wenden wird, dass etwas gelingen wird, nicht als Träumerei oder Märchenstunde, sondern im Sinne eines realistischen Optimismus, der kleine Ziele und Schritte gestalten, erreichen und feiern hilft.
  5. Mal heißt es Selbstregulation und Selbstfürsorge, mal Handlungskontrolle. Ganz simpel formuliert kann man sagen: Verantwortung für das eigene Tun übernehmen. Unser Gehirn ist ein Gewohnheitstier und oft schneller, als wir uns wünschen. Resilienz trainieren heißt hier: Tempo drosseln, die eigenen Muster erkennen, hinterfragen, ändern. Das braucht Zeit und Übung.
  6. Und natürlich fällt uns das leichter, wenn wir nicht alleine sind, wenn wir Unterstützung erfahren und uns in unserem Beziehungsnetzwerk gehalten fühlen. Deshalb sind die Form und die Qualität unserer Beziehungen ebenfalls ein wichtiger Resilienzfaktor
  7. Und schließlich brauchen wir eine Vorstellung davon, wie unsere Zukunft aussehen soll. Das hilft uns, heute die Weichen zu stellen und die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Resilienz stärken – Was bringt mir das?

Der Nutzen für Teilnehmende

  • mehr Konfliktfähigkeit
  • effizientere Kommunikation
  • bessere Atmosphäre
  • mehr Motivation
  • mehr Klarheit
  • mehr Energie
  • mehr Gelassenheit
  • mehr innere Kraft
  • mehr Selbstbewusstsein
  • Burnoutprävention
  • mehr Work-Life-Balance

Der Nutzen für Arbeitgeber

  • weniger Fluktuation
  • weniger Fehltage
  • mehr Motivation
  • mehr Konfliktfähigkeit
  • bessere Feedbackkultur
  • effizientere Kommunikation
  • bessere Arbeitsergebnisse
  • bessere Atmosphäre
  • Burnoutprävention
  • mehr Work-Life-Balance
  • Leistungspunkt für HR Branding

Resilienz stärken - Einzelcoaching offline

In mehreren etwa zweistündigen Einzelterminen widmen wir uns ganz intensiv Ihrer persönlichen Resilienz. Ganz egal, was ihr inhaltliches Ziel ist, ob Sie eine bessere Führungskraft werden wollen, ob Sie sich gegen Ihre Führungskraft besser wehren können wollen oder ob sie andere berufliche oder private Ziele verfolgen. Meine Rolle als Coach ist es, Sie mit Methoden darin zu unterstüzten, die eigenen hinderlichen Muster zu erkennen und Wege zu finden, diese zu verändern. Das ist natürlich nicht mit einem 2-stündigen Termin machbar. Wie viele Termine nötig oder für Sie richtig sind, besprechen wir gerne gemeinsam.

Ich interessiere mich für das Resilienztraining im Einzelcoaching. Bitte vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

Resilienz stärken - Einzelcoaching online

Für individuelle Online-Resilienz-Trainings habe ich ein spezielles Programm zusammengestellt mit Methoden, die auch im digitalen Raum funktionieren. Wenn es Ihnen gefällt, können Sie das Online-Programm mit Offline-Terminen kombinieren.

Ich interessiere mich für das Online-Resilienztraining. Bitte vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

Resilienz stärken - Kleingruppen-Coaching

In meinen Räumen in Köln biete ich ein intensives Resilienz-Wochenende für Kleingruppen bis maximal 4 Personen an. Derzeit ist das wegen Corona ausgesetzt. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bei mir. Dann erhalten Sie eine E-Mail, sobald es wieder neue Termine gibt.

Wenn Sie selbst Räume haben, die groß genug sind, um die Abstandsregeln einzuhalten, kann ich das Training gerne in Ihren Räumen durchführen.

In der Kleingruppe bis maximal 4 Personen widmen Sie sich ein ganzes Wochenende lang  sich selbst. Sie gehen Ihren Motiven, Gedanken und Gefühlen auf den Grund, lernen sie verstehen und erkennen neue Handlungsmöglichkeiten. Sie bekommen Hilfen, wie Sie diese neuen Erkenntnisse in den Alltag übersetzen können.

  • Zeiten: Freitag 13 bis ca. 19 Uhr, Samstag 9 bis ca. 18 Uhr, Sonntag 9 bis 13 Uhr
  • Kosten: 890 Euro zzgl. MWSt.

Kaffee, Tee, Kekse, Obst und Wasser sind im Seminarpreis enthalten. Übernachtung und Verpflegung sind extra. Für das Mittag- und Abendessen gibt es in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsortes mehrere Restaurants zur Auswahl.

Storno ist bis drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich. Alles weitere dann in den Teilnahmebedingungen bei Anmeldung.

Ich möchte über den nächsten Termin für ein Resilienz-Wochenende informiert werden.

Resilienz stärken - Gruppen-Trainings und Workshops

In Seminaren und Trainings unterstütze ich Ihre Teams, die ihnen innewohnenden Widerstandskräfte zu erwecken und zu stärken. - Ganz egal ob Führungskräfte oder Beschäftigte ohne Führungsaufgaben - die innere Stärke zu stärken nützt jedem einzelnen. Investieren Sie in Ihr wichtigstes Kapital.

Ich interessiere mich für das Resilienz-Gruppen-Training. Bitte vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

Resilienz stärken - Impuls für Ihre Veranstaltungen – online und offline

Ob im Rahmen eines Barcamps oder einer Tagung, gerne liefere ich Impulse für Ihre Stakeholder zum Thema Resilienz. Welche Übungen und Module sich eignen, hängt von der Form der Veranstaltung ab.

Ich möchte Sie als Resilienz-Expertin für unsere Veranstaltung buchen. Bitte vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

Organisationale Resilienz stärken

Resilienz ist nicht nur eine individuelle Kompetenz von Menschen. Auch soziale Systeme wie Organisationen, Unternehmen, sogar ganze Gesellschaften können mehr  oder weniger resilient sein. Gehen Sie Ihren Resilienz-Ressourcen auf den Grund, fördern Sie resiliente Strukturen. Denn sie sind es, die den Wind des Wandels für Ihr Unternehmen zu nutzen wissen und die das Steuer auch dann fest im Griff haben, wenn ein Sturm der Krise Ihren Betrieb erschüttert.

Ich möchte einen Gesprächstermin zu organisationaler Resilienz vereinbaren.

Resilienz stärken: Linkedin-Gruppe

Auf Linkedin habe ich im Zuge der Coronakrise die Gruppe Resilienz stärken - Kraft für stürmische Zeiten gegründet. Sie richtet sich an Menschen, die etwas für die eigene Resilienz tun wollen und sich gerne darüber mit anderen austauschen. (Liebe Resilienz-Trainer*innen - für euer Marketing ist die Gruppe nicht da. Hierfür gibt es bald eine eigene Resilienz-Gruppe zum fachlichen Austausch).

Resilienz_Baum als Symbol

Stellen Sie sich persönliche Resilienz wie einen gesunden Baum vor, der die Kraft des Windes nutzt, um seine Samen zu verbreiten oder sich im Herbst der Blätter zu entledigen. Und so wie Bäume im Wald einander helfen und für resiliente Sozialsysteme sorgen, wenn der Wald divers genug ist, so können auch organisationale Strukturen helfen, den vielseitigen Herausforderungen des Marktes zu begegnen.

Artikel zum Thema Resilienz

In diesem Blogbeitrag erkläre ich, woher der Begriff Resilienz kommt, was er bedeutet und wie Sie sich Resilienz vorstellen können, auf individueller wie auf gesellschaftlicher Ebene.

Das sagen andere

Exzellentes Training, viele praktische Übungen, die helfen, sich in realen Situationen zu entwickeln. Sehr empfehlenswert.

Führungskraft, Bankensektor

Weil ich sowohl beruflich viel zu Resilienz recherchiere als auch insgesamt widerstandsfähiger werden wollte, buchte ich Sigi Liebs Resilienztraining und erlebte ein Coaching der besonderen Art. In einem intensiven Wochenende durfte ich sowohl Glaubenssätze als auch (berufliche wie private) Beziehungen hinterfragen und in vielseitigen Übungen jede Menge Fachwissen und Inspiration sammeln. So mancher Knoten löste sich, Zusammenhänge wurden klarer und ich fühle mich tatsächlich gut gewappnet für die nächste Phase, in der entweder viele Aufträge gleichzeitig eintreffen oder aber unerwartet Flaute herrscht. Auch wirkt das Resilienztraining nach: Ich habe seitdem einige Prozesse neu strukturiert, Wünsche klarer als bisher kommuniziert und an Konzentrationsfähigkeit gewonnen. Sigi Lieb als Coach und Sparringspartner empfehle ich uneingeschränkt weiter.

Es ist, wie über eine wackelige Brücke zu gehen und da ist einer, der einem dabei hilft.

Erzieherin

Bildquelle: Fotos von Sigi Lieb